Feier mit uns den Europatag

Der 9. Mai ist einer der wichtigsten Tage unseres Kalenders. Warum wird er nicht im ganzen Land gefeiert? Wir finden: Das muss sich ändern! Wir machen den 9. Mai, den alljährlichen Europatag, zum lebendigen und sichtbaren Fest. 2019 haben wir zum ersten Mal und mit über 700 Gästen in Berlin gefeiert. Ein Zusammentreffen von Pop, Kunst, Kultur und Politik. Zeitgleich haben wir unsere #myeurope-Kampagne gestartet, bei der man im Netz Flagge für Europa zeigen konnte.

Wir wollen daraus eine Tradition machen. Jedes Jahr zum Europatag starten wir eine große Aktion. 2019 die große Europatag-Feier am Brandenburger Tor, 2020 der bunte online-Chor United in Diversity – und 2020? Lass dich überraschen!

Wir halten dich mit unserem Newsletter oder auf unseren social media Kanälen auf dem Laufenden

Geschichte Europatag

„Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung. Es wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen.“

Am 9. Mai 1950 – nur 5 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs – sprach der französische Außenminister Robert Schuman in seiner weltweit viel beachteten Rede diese wichtigen Worte. Die sogenannte Schuman-Erklärung war der erste Schritt hin zu einer Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl. Und damit der Grundstein für die heutige Europäische Union.

Die Idee hinter der Schuman-Erklärung war geradezu visionär: Damit dauerhaft Frieden in Europa herrschen könne, müssen verfeindete Staaten befreundete Staaten werden, muss aus Europa dem Schlachtfeld ein Ort der Begegnung und der Gemeinsamkeiten werden. Staaten, Regionen und Menschen ganz Europas müssen miteinander kooperieren, miteinander handeln und sich untereinander austauschen, damit nicht nur ein dauerhafter Frieden, sondern auch ein stetig wachsender Wohlstand für alle entstehen kann. Seitdem gab es die bisher längste Epoche des Friedens und des Wohlstands in Europa. Um dieser Idee, die zum ersten Mal am 9. Mai 1950 artikuliert wurde und nur wenig später Realität wurde, ein würdiges Denkmal zu setzen, wird jedes Jahr am 9. Mai der Europatag gefeiert. Für EU-Mitarbeiter*Innen ist er ein ganz offizieller Feiertag. Aber auch das Kosovo und Luxemburg haben den Europatag bereits als gesetzlichen Feiertag eingeführt. Weil der Europatag für den Aufbruch in ein Europa des Friedens, der Kooperation, der Vielfalt und der Toleranz steht, möchten wir mit unseren Aktionen dafür sorgen, dass dieser Tag in ganz Europa mehr Sichtbarkeit bekommt.

Trage Dich in unseren Newsletter ein und wir informieren
Dich über unsere nächsten geplanten Aktionen.